Hinweis zu Cookies

Das akzeptiere ich. Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihre bevorzugte Sprache zu speichern und um das Kontaktformular vor SPAM zu schützen

E-Jugend bei der Mini-WM im Einsatz

28.12.2018

2 Tage vor Weihnachten hatten nicht nur unsere Frauen noch einen Einsatz zu bestreiten. Auch die Mädchen und Jungen der E-Jugend kämpften um einen Pokal. Dabei ging es um nichts geringeres als den erstmals ausgespielten Weltmeistertitel des THV.

Während die Frauen in Minimalbesetzung einen ungefährdeten 44:16-Sieg gegen die SG Schnellmannshausen einfuhren, ging es knapp 80km entfernt ungleich turbulenter zu. Gemeinsam mit den benachbarten Handballern der HSG Oppurg-Krölpa war man zu früher Morgenstunde nach Nordhausen aufgebrochen, um dort bei einem gut organisierten Turnier auf 19 andere Mannschaften zu treffen. Jedem Team wurde im Vorfeld eine Nation zugelost - unser Nachwuchs spielte als Mazedonien.

Im Modus 4 Feldspieler + 1 Torwart spielten die Vorrundengruppen parallel auf drei Kleinfeldern. Dabei schlug das Los hart zu. Neben den starken Nationen Brasilien (Bad Blankenburg), Russland (Behringen-Sonneborn) und Angola (Gera) musste man auch gegen die Topteams aus Frankreich (Eisenach, am Ende Platz 7), dem Vereinigten Korea (Erfurt, am Ende Platz 4), Deutschland (Nordhausen, am Ende Platz 2) ran und konnte dabei spielerlisch zu selten überzeugen. Mit jeweils einem Sieg in dieser Gruppe kam es zwischen Brasilien, Angola und unseren Mazedoniern zum entscheidenden Penaltywerfen, welches die Kids unter großem Jubel für die HSG entscheiden konnten. In den folgenden Platzierungsspielen um die Plätze 13-18 zeigte sich die Mannschaft viel motivierter und agierte selbstbewusster und zielstrebiger als zuvor. So schloss man das Turnier nach weiteren Siegen zumindest auf Position 16 ab. Den ersten Weltmeistertitel der Thüringer Handballgeschichte errang schlussendlich Team Norwegen aus Suhl.

An dieser Stelle möchten wir uns beim Organisationsteam bedanken. Es war ein tolles Turnier!

Vor der Siegerehrung nahm Trainer Christoph noch die Ballspende des Sponsors ballco in Empfang. Ballco, das seit dieser Saison Partner des Thüringer Handballverbandes ist, beteilgt sich damit an unserer Spendenaktion für Bolivien.

© 2008-2019 1. SSV Saalfeld 92 e.V.