Cookie Information

Accepted This Website uses cookies to store your language preferences and protect the contact formular from spam.

Sieg und Niederlage am Muttertag

12.05.2019

Unsere D-Mädchen hatten am heutigen Sonntag gleich zwei Nachholspiele zu bestreiten. Gegen die direkten Tabellennachbarn aus Altenburg und Goldbach sollten nach Möglichkeit vier wichtige Punkte her, um den 4. Tabellenplatz abzusichern.

Im ersten Spiel des Tages, in dem auf die Unterstützung von Moritz und Jacob aus der mJD zurückgegriffen werden konnte, ging es gegen die Mädchen und Jungs der JSG Altenburger Land. Zwar hatte man das Hinspiel zu Saisonbeginn mit 13:10 knapp für sich entschieden, es war aber schon vorab klar, dass die weitgereisten Gäste keine Geschenke in der Saalestadt lassen würden. So kam es auch, dass das Heimteam, obwohl in der Gesamtmenge eigentlich etwas stärker besetzt, nach langem Abtasten einem beständigen Rückstand hinterherlaufen musste. Die Spielmacherin der Gäste konnte einfach nicht in Schacht gehalten werden und führte ihr Team mit 11 von 14 Toren letzten Endes verdient zum Auswärtssieg. Auf Saalfelder Seite gestaltete sich das Tore werfen mit 6 Torschützen ausgeglichener, aber das Remis wollte aufgrund zu viele individueller Fehler nicht fallen. Altenburg konnte nicht nur zwei Punkte mit auf die Heimreise nehmen, sondern sich in der Tabelle auch vor den 1.SSV schieben.

Nach einer längeren Mittagspause, in der sich die Mädels die Landesmeisterschaftspartie der B-Jugend anschauten, hieß es dann ein zweites Mal Warmmachen. Die Goldbacherinnen, ein bis dato völlig unbekannter Gegner, hatten über die laufende Saison ähnliche Ergebnisse erspielt, wie die Saalfelderinnen. Diese traten, aufgrund weiblicher Verstärkung aus der E-Jugend, erstmals in Ihrer Geschichte ohne Jungs an. Und das klappte beim 16:10-Heimsieg hervorragend! Endlich gestalteten die Mädels ihr Spiel selbst, übernahmen Verantwortung und ließen sich auch von der ungewohnten Manndeckung, die die Gäste fast durchgängig spielten, nicht allzu sehr aus dem Konzept bringen. Im Angriff konnte besonders Nika mit tollen Einzelaktionen glänzen, Cindy hielt im Tor alles, was zu halten war und in der Abwehr zeichnete sich Küken Michelle mit furchtlosem Engagement aus. Insgesamt ein schönes Geschenk für die vielen anwesenden Muttis, bei denen sich die Mädels anlässlich des Muttertags nach dem Spiel mit einem selbstgestalteten Plakat bedankten.

In den zwei noch ausstehenden Punktespielen der Saison können die D-Mädchen abschließend unter Beweis stellen, dass diese gute Leistung keine Eintagsfliege gewesen ist, ehe es Ende Juni auf die wohlverdiente gemeinsame Abschlussfahrt geht.

 

Für den 1.SSV kamen zum Einsatz:
Cindy (TW) – Jacob (2), Moritz (2), Hannah, Annika, Michelle, Sarah, Mara (4 Tore), Selina (3), Lea (3), Vivi (4), Nika (8)

© 2008-2019 1. SSV Saalfeld 92 e.V.