Cookie Information

Accepted This Website uses cookies to store your language preferences and protect the contact formular from spam.

E-Jugend wird Turniersieger in Erfurt

30.03.2022

Am Sonntag nahm unsere E-Jugend am Turnier beim HSC Erfurt teil. Dies konnte man erfolgreich als Turniersieger beenden.

Für das erste Turnier der Platzierungsrunde hatten sich unsere Jungs der HSG Saalfeld/Könitz viel vorgenommen: Platz 1 oder 2 wollte man erreichen. Im ersten Spiel gegen den HSV Bad Blankenburg lief es jedoch nicht wie geplant und man verlor mit 1:2. Die Fehler waren schnell ausgemacht und wurden in der Form auch klar angesprochen: kein Zusammenspiel, keine Abwehr und viele technische Fehler. Auch die Einstellung stimmte nicht. Dies galt es im Spiel gegen den Gastgeber abzustellen, was auch gelang. Durch drei Tore von André führte man schnell mit 3:0, Max und Lukas erhöhten auf 6:0, bevor Erfurt den Ehrentreffer erzielen konnte. Durch die sichere Führung konnte man jetzt auch die jüngeren Spielern einwechseln und auch diese machten ihre Sache sehr gut. Am Ende gewann man mit 7:1. Direkt im Anschluss ging es gegen die starken Jungs von der HSG Suhl. Hier wollte man sich vor allem in der Abwehr verbessern. Und dies taten die Spieler auch. Dank einer sehr guten Deckungsarbeit und besserem Spielaufbau führte man mit 4:1. Suhl ließ aber nicht locker und kam beim 4:3 zum Anschluss. Tim erhöhte aber gleich und Anton erzielte das letzte Tor zum 6:4. Dann standen die Rückspiele an. Gegen Bad Blankenburg spielte man jetzt konzentrierter und konnte mit 4:2 gewinnen. Gegen den vermeintlich schwächsten Gegner aus Erfurt spielte jedoch wieder jeder alleine. Einzelaktionen prägten das Spiel, da nützte auch das erste Turniertor von Fynn nichts und so verlor man am Ende mit 4:5. Der Turniersieg stand jetzt wieder auf der Kippe. So galt es gegen Suhl sich nochmal zu konzentrieren und zusammen zu reißen und zu spielen. Dies klappte dann auch sehr gut. Man kämpfte in der Abwehr, spielte zusammen und Elias hielt die Bälle, die er konnte. So stand es mit der Schlusssirene erneut 6:4, was gleichbedeutend mit dem Turniersieg war. Man stellte aber auch fest, dass man - wenn man sich zu sicher ist und nicht 100% gibt - gegen jeden verlieren kann, genauso wie man mit 100% jeden schlagen kann.
Es spielten: Elias (TW), Leon, Jan, Julian, Ben, Oskar, André (9),Tim (2),Fynn (2),Anton (3),Lukas (7),Max (5)

© 2008-2022 1. SSV Saalfeld 92 e.V.