Cookie Information

Accepted This Website uses cookies to store your language preferences and protect the contact formular from spam.

Bundesverdienstkreuz für Ehrenvorstand Lutz Grau

29.01.2021

Wir sind voller Stolz und gratulieren herzlich unserem Gründungs- und Ehrungsvorstand Lutz Grau.

(Text Stadt Saalfeld) Verdiente Thüringerinnen und Thüringer mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet: Lutz Grau aus Saalfeld/Saale, Prof. Dr. Rolf Kalff aus Bucha, Tilo Schieck aus Jena sowie Anita und Günter Lichtenstein aus Göpfersdorf wurden am 28. Januar 2021 mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nahm Ministerpräsident Bodo Ramelow die Ehrung in der Thüringer Staatskanzlei vor.

In den Laudationes auf die Ausgezeichneten heißt es u. a.:

Lutz Grau aus Saalfeld/Saale wird mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für sein herausragendes Engagement im Sportbereich ausgezeichnet.

Mit großem persönlichem Einsatz, mit Kontinuität und Verlässlichkeit ist Lutz Grau seit vielen Jahren im Thüringer Boxsport engagiert; er ist eine feste Säule in der Vereinsarchitektur.

Mit 14 Jahren kam Lutz Grau zum Boxen, er war acht Jahre lang aktiv dabei und ist dieser Sportart bis heute treu geblieben. Nach eigenen Erfolgen – so errang er 1976 den Studentenmeistertitel – sorgt Lutz Grau heute als Übungsleiter beim „1. SSV Saalfeld 92 e. V.“ für Erfolge vieler anderer Sportlerinnen und Sportler.

Der Saalfelder Sportverein hat sich unter seinem Vorsitz zu einem Verein entwickelt, der generationen- und spartenübergreifend ein breitgefächertes Angebot bereithält.

Seit 2002 gehört Lutz Grau dem Vorstand des Thüringer Boxverbandes an; seit zehn Jahren ist er dessen Vizepräsident und verantwortlich für die Finanzen. Dank seiner exzellenten Arbeit steht der Thüringer Boxsportverband auf solidem finanziellem Fundament.

In den vergangenen 30 Jahren hat sich Lutz Grau große Verdienste um die Neustrukturierung des Thüringer Sports erworben. So hat er die Förderung des Boxsports in Thüringen professionalisiert und zukunftsfähige Strukturen im Nachwuchsbereich geschaffen. Des Weiteren gehört er zu den Organisatoren der Deutschen Box-Meisterschaften, und er ist seit acht Jahren der Cheforganisator des international bekannten Kaderturniers des Thüringer Boxverbandes in der Sportschule in Bad Blankenburg mit 150 aktiven Teilnehmenden aus vier Nationen.

Für seine beeindruckenden Leistungen wurde Lutz Grau vielfach geehrt: 2002 mit der Sportmedaille der Stadt Saalfeld, 2008 mit der GutsMuths-Ehrenplakette in Gold des Landessportbundes Thüringen oder 2013 – anlässlich seines 60. Geburtstages – mit dem „Sport-Ehrenbrief“ der Stadt Saalfeld/Saale.

Ministerpräsident Bodo Ramelow: „Das Verdienstkreuz am Bande ist Ausdruck des Dankes für das herausragende Engagement von Lutz Grau, für seine Verdienste um den Breiten- und den Spitzensport, für seine Vorbildwirkung im Verein und dafür, dass er das Profil des Thüringer Boxsports positiv geprägt hat. Mit besten Wünschen für eine gute Zukunft und noch viele erfolgreiche Jahre gratuliere ich Lutz Grau zu dieser hohen Auszeichnung.“

Bürgermeister Dr. Steffen Kania beglückwünscht Luitz Grau: "Lutz Grau zählt zu den tragenden Persönlichkeiten des sportlichen Lebens in der Stadt Saalfeld/Saale - sei es als Aktiver, Übungsleiter, Vereinsvorsitzender und Organisator sportlicher Veranstaltungen. Er hat die Gründung und Entwicklung des 1. SSV Saalfeld 92 e. V. zum größten Sportverein in unserer Stadt maßgeblich geprägt und stand diesem – so ganz nebenbei – bis März 2019 vor. Herr Grau hat sich im gesellschaftlichen Leben der Stadt Saalfeld/Saale sowie der Region ehrenamtliche auszeichnungswürdige Verdienste um das Wohl der Allgemeinheit erworben. Mit der Verleihung des Bundesverdienstordens hat sein beispielhaftes Wirken die gebührende Würdigung erfahren."

 

Foto: TSK/Jacob Schröter

https://www.saalfeld.de/Stadt/Aktuelles/Stadtnews/detail.htm?newsid=1774DE02988

© 2008-2021 1. SSV Saalfeld 92 e.V.