Cookie Information

Accepted This Website uses cookies to store your language preferences and protect the contact formular from spam.

Basketballer gewinnen Auftaktspiel in der Landesliga

09.10.2008

1. SSV Saalfeld : SV TU Ilmenau 86:65 (42:24)

Vergangenen Sonntag bestritt der Aufsteiger 1. SSV Saalfeld gegen die Mannschaft aus der Universitätsstadt Ilmenau sein erstes Spiel in der Thüringer Basketball Landesliga.

Saalfeld startete konzentriert in die Partie und konnte seinen Größenvorteil direkt am Korb ausspielen, strahlte aber auch Gefahr aus der Distanz und durch Schnellangriffe aus. Ilmenau punktete fast ausschließlich mit seinen schnellen Guards und fand anfangs nur wenige Mittel gegen die kompakt stehende Saalfelder Verteidigung. So führte der SSV nach dem 1. Viertel mit 27:12. 

Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Ilmenau die Intensität in der Verteidigung. Man übte schon früh Druck auf den Saalfelder Ballvortrag aus und stellte sich in eine Zonenverteidigung. Dadurch kamen die Gastgeber ein wenig aus dem Tritt und hatten mehrere unnötige Ballverluste. Ilmenau verkürzte den Spielstand bis zur Viertelmitte auf 33:21, bevor Smallforward David Richter 5 Punkte am Stück erzielte und Saalfeld mit einem Vorsprung von 18 Punkten in die Halbzeitpause ging. 

Zu Beginn der 2. Halbzeit verkrampfte Saalfeld auf einmal während die Gäste konzentriert in Verteidigung und Angriff agierten. Ilmenau kam auf 45:35 heran. Saalfeld hatte dann zwar einen kleinen Lauf zum 55:35, ließ den Abstand aber bis zum Viertelende wieder auf 56:45 schrumpfen. Im letzten Spielabschnitt setzte Ilmenau alles auf eine Karte. Die Universitätsstädter versuchten den SSV durch eine Ganzfeld-Pressverteidigung zu knacken. Allerdings konnte Saalfeld wiederholt dieses System aushebeln und kam so zu schnellen Punkten. Saalfeld machte nun den Sack zu. Ilmenau erhöhte zwar ebenfalls die Geschwindigkeit im Angriff, aber die Gastgeber hatten am Ende den längeren Atem und gewannen verdient mit 86:65.

So steht der SSV nach dem ersten Spieltag sogar an der Tabellenspitze in der Landesliga Thüringen, muss aber am nächsten Wochenende gegen den jetzigen Tabellenzweiten ESV Lok Erfurt zeigen, was dieser Sieg wert war. Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreich erschienenen Fans für die Unterstützung.

Spieler (Punkte): Richter (18), Weiß (14), Lorek (11), Stark (11), Kiaulehn (9), Hempel (7), Stucke (7), Siebtroth (5), Müller (4)

© 2008-2020 1. SSV Saalfeld 92 e.V.