Cookie Information

Accepted This Website uses cookies to store your language preferences and protect the contact formular from spam.

Doppel-Turniersieg für SSV-Boxer in Oschatz

03.02.2020

Vom 01.-02.02.2020 fand das 23. Pokalturnier in der sächsischen Kreisstadt Oschatz statt.

In der tollen Kulisse des Rundbau-Veranstaltungshauses, genannt, „das O“ im „O-Schatz-Park“ wurde geboxt.
Übernachtet wurde zwischen den Wettkampftagen übrigens im schönen Bungalowdorf und Schullandheim Cavernitz nahe Oschatz.

Vom 1. SSV gingen an den Start:
Reycelio Schierle (Sch. 75kg),
Tim Krickhahn (Kad. 42kg),
Eric Beyer (Kad. 46kg),
Kimberly Magnus (Kad. 48kg) und
Maribel Schierle (Jun. 52kg).

Für Rey und Kimberly kamen jeweils leider nur Sparringskämpfe aufgrund passenden Gegnermangels zustande. Beide zeigten boxerisch gute aber zugleich ausbaufähige Leistungen.

Maribel bereitet sich aktuell auf das kommende Woche stattfindende internationale Round-Robin-Turnier in der Hansestadt Rostock vor und begleitete die SSV-Truppe nach Oschatz für einen Sparringskampf gegen Samantha Töpfer vom Boxring Atlas Leipzig. Die deutlich stärker gewachsene Samantha stellte sich in den ersten beiden Runden als eine harte Konkurrentin heraus. Maribel fand mit Mühe in den Kampf hinein, verbesserte aber ihre Trefferquote in jeder Runde, bis sie schließlich in der dritten und letzten Runde den Spieß ganz herumdrehte und Samantha dominierte. Der Vergleichssparring ging ohne Wertung aus.

Eric und Tim standen in einer gemeinsamen Gruppe am Samstag im Halbfinale. Eric bekam es mit Sven Pankalla vom SV Lichtenberg 47 (Berlin) zu tun. Beide Boxer standen sich leistungsmäßig ebenbürtig gegenüber. Eric konnte sich von Runde zu Runde deutlich steigern und entschied den Kampf letztendlich nach Punkten für sich.

Tim boxte in seinem Halbfinale gegen Dennis Sarantschin vom befreundeten SV Böblingen. Auch hier traten beide mit gleichem Gewicht, Alter und Anzahl Kämpfen in den Ring. Tim zeigte grandioses Boxen, eine taktische Vorgehensweise mit überfallartigen Angriffen mit ein, zwei Händen und dem ebenso schnellen Verlassen der „Gefahrenzone Nahkampf“ mithilfe von erlernten Meid- und Ausweichbewegungen. Tim überzeugte in einem tollen Fight das Kampfgericht in jeder Runde für sich und zog so souverän ins Finale ein.

Da beide in derselben Gruppe antraten, stünden sie sich nun eigentlich im Finale gegenüber.
Um den beiden starken Gegner von Tim und Eric eine weitere Chance für die sehr starken Leistungen trotz Niederlage zu geben, wurde ein Gegnertausch vereinbart. So boxte Tim im Finale gegen Sven und Eric gegen Dennis.

Auch in den Finalkämpfen zeigten beide nochmals Steigerungen in den Runden, besonders in den berüchtigten letzten zehn Sekunden und konnten auch ihre Finalkämpfe klar nach Punkten für sich entscheiden. So gab es für beide den Turniersieg und damit die Goldmedaille!

Mit insgesamt vier Siegen sicherte sich das Team auch noch den dritten Platz in der Mannschaftswertung!

Für die SSV-Boxer stehen schon die nächsten Highlights bevor:
In der Winterferienwoche geht’s ins Ski- und Trainingslager nach Heubach zum Konditionsaufbau.

Bereits eine Woche darauf vom 21.-23.02.2020  findet das zur deutschen U19-EM-Qualifikation aufgewertete und international stark besetzte TBV-Kaderturnier in der Landessportschule Bad Blankenburg statt.



Ende März steht dann schon der Jahreshöhepunkt für die SSV-Boxer bevor, die Thüringer Landesmeisterschaften aller Altersklassen ab den Kadetten. Die Meisterschaften der Schüler finden im Juni/Juli statt.

© 2008-2020 1. SSV Saalfeld 92 e.V.