Cookie Information

Accepted This Website uses cookies to store your language preferences and protect the contact formular from spam.

"Endlich" und "Vielen Dank!"

04.10.2020

Bericht zum 2. Turnier am Saalebogen in der Stadthalle Bad Blankenburg

Dies waren die Worte, die wir dieses Wochenende am meisten von den Turnierpaaren hörten.

Seit dem 18. März 2020 war es in der ganzen Bundesrepublik nicht möglich, ein Tanzturnier durchzuführen. Jeden Monat hörte man von allen Turnieren, die im Kalender standen:"Das Turnier muss wegen der Corona-Pandemie leider abgesagt werden." Kein einziger Wettbewerb konnte stattfinden. Doch damit wollte sich das Organisationsteam um das Turnier am Saalebogen, welches nach 2019 nun seinen Fortsetzung finden sollte, nicht abfinden. Monatelanges Planen,  Meinungsaustausch mit Vorständen und Verbänden und die Erarbeitung eines Hygienekonzeptes, welches den Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gerecht werden sollte, waren nötig, damit am 03.Oktober 2020 um 9:00 Uhr das 2. Turnier am Saalebogen pünktlich beginnen konnte.

Das wir in diesem Jahr die Maßstäbe aus 2019 wahrscheinlich nicht überbieten konnten, das war jedem vorher schon bewusst, dafür waren die Beschränkungen einfach zu gravierend. Obwohl die Stadthalle in Bad Blankenburg die Möglichkeit gab, ein 2-Flächen-Turnier durchführen zu können, gab es für die Paare nur begrenzten Raum, um sich auf ihren Start vorzubereiten.
 

Jede Startklasse musste eine separate Umkleide nutzen, damit eine Durchmischung der Paare ausgeschlossen wurde. Desweitern gab es einen Wartebereich, in dem die Tänzer, durch einen Zugführer betreut, auf ihren Turnierstart warteten. Erst wenn das vorherige Turnier abgeschlossen und die Paare die Tanzfläche verlassen hatten, konnten die Paare der folgenden Klassen die Fläche betreten. Ausgeschiedene Paare mussten am Seitenrand warten, bis das Turnier beendet war. Im Anschluss wurden die Paare wieder durch ihren Zugführer in die jeweilige Umkleide bekleidet und konnten dann die Turnierstätte erst verlassen.

Aber ganz gleich, welche Maßnahmen getroffen und von den Tänzern und den Gästen eingehalten werden mussten, alle Anwesenden hielten die Restriktionen vollständig ein. Auch Turnierleiter Ralf Brömer (TC Kristall Jena) bedankte sich für das vorbildliche Verhalten und  Christian Simon (Protokoll, TSG Heilbad Heiligenstadt) betonte auch nochmals, welche Anstrengungen die Organisationsgruppe und das ganze Team der Tanzsparte des 1. SSV Saalfeld ´92 e.V. zu bewältigen hatten, um eine solche Veranstaltung durchführen zu können..


"...ein Ball ohne Ball, das muss man erstmals hinkriegen" (Ralf Treschel, Wertungsrichter)

Leider waren durch die Bestimmungen zur Eindämmung der Pandemie auch alle Veranstaltungen, die unter die Kategorie "Tanzlustbarkeit" fallen, untersagt, womit ein Publikumstanzen zur Ballveranstaltung nicht möglich war. Aber trotzdem gab es für die Zuschauer ein Unterhaltungsprogramm der Spitzenklasse, durch welches die Turnierleiter Ralf Brömer und Gerald Hartung (TSG Heilbad Heiligenstadt) führten. Wie auch schon im vorigen Jahr spendeten die Bürgermeister des Städtedreiecks Saalfeld-Rudolstadt-Bad Blankenburg, die Fa. Faber und die Ergo Versicherungsagentur Sven Jäger jeweils einen Pokal für die Tänze der Abendveranstaltung. Die Sieger der Turniere Sen 2A Latein, Sen 2A Standard, Sen 3S Standard, Hgr A Latein und Sen 2S Standard durften sich über einen besonders "schrägen" Vogel freuen. Aber nicht nur Turniertanz gab es für die Zuschauer zu bestaunen, denn auch der Formationstanz hat im Gesellschaftstanzclub "Saalebogen" ein zu Hause gefunden. Mit ihrem Tanz zur Musik aus dem Musical "Mary Poppins" entführten sie die Zuschauer in eine andere Welt. Das Thüringer Folklore Tanzensemble Rudolstadt zeigte in ihren Showeinlagen, wie Tanzen in früheren Zeiten einmal aussah und welche Auswege gefunden wurden, als Tanzen einst als unzüchtig galt.

Nachdem die Nacht für die meisten Helfer aus den Reihen des Vereins eher kurz verlief, fand dann am 04. Oktober 2020 die "2. Runde" statt. Der Sieger der Klasse Sen 2S Standard konnte sich hier über den Pokal des Landrates Saalfeld-Rudolstadt freuen. Aber auch alle anderen Turniersieger konnten sich wieder mit einem kleinen Vögelchen auf den Heimweg begeben, als um 18 Uhr das letzte Turnier beendet war.

30 Jahre Mauerfall -  30 Jahre wiedervereinigtes Deutschland. Wie sollte man diese Errungenschaft besser feiern als mit einer Veranstaltung, bei der sich Menschen aus der ganzen Bundesrepubik und auch über ihre Grenzen hinaus treffen, um ihrem gemeinsamen Hobby nachzugehen. Tanzen verbindet Menschen jeden Alters, jeder Regionalität, jedes Glaubens. Und auch nur als Gemeinschaft können wir die Beeinschränkungen, die zur Eindämmung der Pandemie notwendig sind, umsetzen, damit wir wieder alle Tänzer und Tanzbegeisterten am 02. Oktober 2021 in der Stadthalle Bad Blankenburg zum 3. Turnier am Saalebogen begrüßen dürfen.

© 2008-2020 1. SSV Saalfeld 92 e.V.