Cookie Information

Accepted This Website uses cookies to store your language preferences and protect the contact formular from spam.

3.-4.06.2006 - Frauen I - Turnier der TG Lispenhausen

06.06.2006

4.Platz für SSV-Damen

Vorrunde: 1.SSV gegen HV d´n Boemelaer I 5 : 4 , gegen Empor Pankow 8 : 6 , gegen MTV Gifhorn 8 : 13 , gegen HV Breezand II 4 : 3 Halbfinale: 1.SSV gegen HV Breezand I 5:10 Spiel um Platz 3: 1.SSV gegen MTV Gifhorn 7:9

Zu Pfingsten nahm die 1.Damenmannschaft des 1.SSV am internationalen Turnier um die Waldhessen-Trofee teil, welches mit Mannschaften aus der Schweiz, Dänemark, Frankreich, Holland und Deutschland in Rotenburg und Bebra ausgetragen wurde.

Nachdem die SSV-Damen in einem Testspiel gegen die A-Jugend aus Foreholte (NL) mit 13:6 die Oberhand behielten und noch das Männer-Bundesligaspiel MT Melsungen gegen Wilhelmshavener HV besuchten, starteten sie dann am Samstagabend in ihr Turnier. Der erste Gegner aus Boemelaer (NL) erwies sich als sehr spielstark, aber die Saalfelderinnen konnten aus einer guten Abwehr heraus mit 5:2 in Führung gehen, ehe der Gegner nochmals herankam und den 1.SSV wegen ihrer dann schwachen Chancenverwertung in Bedrängnis brachten. Auch gegen Pankow erwischten die SSV-Damen mit 5:1 einen guten Start und konnten dann sicher gewinnen. Im dritten Samstagspiel traf man auf den Vorjahressieger aus Gifhorn, der einige Ex-Regionalligaspielerinnen in seinen Reihen hatte. Nach einem schnellen 0:3-Rückstand spielten unsere Damen gut mit, konnten aber eine 9:13-Niederlage nicht vermeiden.
Am Sonntag konnte man im letzten Vorrundenspiel die 2.Mannschaft aus Breezand (NL) knapp besiegen. Damit wurde der zweite Tabellenplatz und somit das Halbfinale erreicht.
Dort wartete mit Breezand I die wohl spielstärkste Mannschaft des Turniers auf die SSV-Damen. Aber in der ersten Spielhälfte lag Saalfeld gegen die auch körperlich überlegenen Holländerinnen mit bis zu zwei Toren in Führung. Dann kippte das Spiel, denn die Chancenverwertung ließ nach. Der spätere Turniersieger nutzte dies gnadenlos aus und zog so letztlich verdient ins Finale ein.
Im Spiel um Platz 3 trafen die SSV-Damen erneut auf Gifhorn. Mit einer diesmal passiven Abwehr schien nach einer 3:2-Führung eine Revanche für die Vorrundenniederlage zu glücken. Aber insgesamt drei teils umstrittene Zeitstrafen brachten die Salfelderinnen mit 4:8 in Rückstand. Der konnte mit dem 7:8 fast nochmal aufgeholt werden. Am Ende aber blieb dem 1.SSV in diesem stark besetzten Turnier mit 10 Mannschaften immerhin der 4.Platz.
Es spielten: J.Schüner (TW), Fröhlich 12, Schmidt 9, Pleyer 9, Grosse 3, Reich 2, Post 2, Pino 1, Holzhey, S.Miemel, K.Miemel

Liebe „Männer“ der 1.Mannschaft (falls ihr diese Zeilen überhaupt wieder lesen könnt): Euer Auftreten dort zum Turnier (und damit meine ich nicht einmal die handballerischen Leistungen) war doch oberpeinlich. Wenn ich allein an die Siegerehrung denke, wird es mir schlecht. Das alles wirft einen Schatten auf unsere gesamte Handballabteilung. Unsere Damenmannschaft ist auch im nächsten Jahr zu diesem Turnier wieder willkommen, bei Euch aber bin ich mir nicht so sicher (Aussagen der Turnierleitung). Eigentlich habt ihr dort so auch nichts zu suchen, denn dort war der Sport mit dem Ball gefragt und nicht der mit der Flasche.

© 2008-2022 1. SSV Saalfeld 92 e.V.