Cookie Information

Accepted This Website uses cookies to store your language preferences and protect the contact formular from spam.

1. Frauen gg. THC Erfurt/Bad Langensalza III

20.04.2012

1. SSV Saalfeld gegen THC Erfurt/Bad Langensalza III 25:20 (13:8)

Bereits am Freitagabend bestritten die SSV-Damen ihr Nachholspiel gegen die dritte Mannschaft des THC Erfurt/Bad Langensalza. Gegen den nur in Minimalbesetzung angereisten Gegner kamen die Gastgeberinnen zunächst gut ins Spiel. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurde schnell nach vorn gespielt. Auch die Angriffsleistung mit einigen sehenswerten Kombinationen überzeugte. So konnte man schnell mit 6:0 in Führung gehen. Eine Auszeit der Gäste brachte dann allerdings unerklärlicherweise einen Bruch im Spiel. Die Abwehr stand nun nicht mehr so sicher; vor allem die Würfe aus dem Rückraum konnten nicht verhindert werden. Hinzu kam, dass man im Angriff jetzt zu kompliziert spielte und einige klare Torchancen ausließ. Der THC konnte dadurch auf 7:6 verkürzen und schaffte beim 8:8 den Ausgleich. Gegen Ende der ersten Halbzeit steigerten sich die SSV-Damen nochmal und nutzten die konditionelle Schwäche der Gäste aus. Bis zur Halbzeit konnte so ein 5-Tore-Vorsprung herausgespielt werden (13:8).
Die zweite Spielhälfte begann zunächst genauso wie die erste. Die Saalfelderinnen spielten mit viel Druck und Tempo nach vorn. So gelang ihnen ein Tor nach dem anderen, während den Gästen die Kräfte auszugehen schienen. Der SSV setzte sich souverän ab und konnte zwischenzeitlich eine 12-Tore-Führung verbuchen (22:10). Aber auch in dieser Halbzeit brachten die Gastgeberinnen ihr gutes Spiel nicht über die gesamte Zeit. Einige Unkonzentriertheiten in der Abwehr, Ballverluste im Angriff und eine suboptimale Chancenverwertung brachten den Gegner wieder heran. Während den Saalfelderinnen in der Schlussphase nur noch drei Tore gelangen, warf der THC zehn Tore, was letztlich den Endstand von 25:20 brachte. Am Ende stand ein ungefährdeter und verdienter Sieg in einem Spiel mit vielen Höhen und Tiefen.
Es spielten: Kersten (TW), Fröhlich (7), Grosse (2/1), Kurzhauer (5), Pino (1), Pleyer (1/1), Reich (3), Schüner (1), Unger (1), Walther (4/1)
© 2008-2019 1. SSV Saalfeld 92 e.V.